Interview mit Frau Spätgens durch die Schülerredaktion


F: Was haben Sie für Lieblingsaufgaben?
A: Sachen reparieren

F: Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?
A: Fahrrad fahren, Wandern, Spielen, Brettspiele spielen und ich gehe einmal im Jahr auf die Spielmesse (da darf man Spiele spielen, die
    noch kein anderer gespielt hat).

F: Was ist Ihr Lieblingsessen?
A: Italienisch und Indisch

F: Warum sind Sie Hausmeisterin geworden?
A:  Weil ich gerne für Menschen da bin und möchte, dass man sich an „meiner“ Schule wohl fühlt und gerne hier hin kommt.

F: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
A: Das meine Wohnung fertig wird. Ansonsten seid ihr so lieb, dass ich mir nichts mehr wünschen muss.
 
F: Müssen Sie manchmal streng sein? Wenn ja, warum?
A: Ja wegen der verstopften Toiletten. Aber das mach ich nicht gerne. Ich bin nicht gerne streng, meine ich.

F: Sind Sie jeck?
A: Ja, mein Mann sagt dazu positiv: bekloppt.

F: Wie heißt Ihr Lieblingsbuch?
A: „Herr der Ringe“, „Das Lied von Eis und Feuer“ und „Die Tribute von Panem“

F: Wie heißt Ihre Lieblingsfußballmannschaft?
A: Ich habe keine. Da bin ich Frau und schaue lieber Reiten oder Eiskunstlauf.

F: Was machen Sie nicht so gerne?
A: Sachen reparieren, die jemand „nur aus Spaß“ kaputt gemacht hat. Das enttäuscht mich sehr, denn das sagt, dass derjenige die Schule wohl nicht schön findet.  

F: Was würden Sie machen, wenn Sie bei einem Kreuzworträtsel viel Geld gewonnen hätten?
A: Das Geld teilen und den Schulhof schön gestalten.

F: Was würden Sie machen, wenn Sie auf einer einsamen Insel wären?
A: Mir ein Baumhaus bauen und mit dem Geld aus dem Lottogewinn einen Lieferservice anweisen, der mir dann alles bringt, was ich auf der Insel benötige.